Verband Süddeutscher Rennvereine e.V. - Logo 2

Nachrichten

24.10.2018 · Neu · Redaktion
Rennreiterlehrgang vom 21. bis 24. März 2019 in Honzrath

Wer träumt als Jugendlicher nicht einmal davon mit einem richtigen Rennpferd ein Rennen zu bestreiten? Ein Weg dazu führt über einen Rennreiterlehrgang, den der Verband Südwestdeutscher Rennvereine e.V. (VSR) vom 21. März bis 24. März 2019 im saarländischen Honzrath organisiert und durchführt. Theorie und Praxis wechseln sich an den vier Lehrgangstagen jeweils ab. Natürlich rückt das Reiten in den Vordergrund. Der Ablauf wird sich an den beiden letzten Lehrgängen in den Jahren 2015 und 2017 orientieren. Das Nachwuchsteam des VSR trifft sich im Oktober und legt die Details fest, bevor sie publiziert werden.

23.10.2018 · Neu · Redaktion
Vorläufige Renntermine 2019

Die Mehrzahl der Renntermine 2019 steht zwar fest, aber dennoch finden Sie unter Rennen/Termine eine insgesamt noch voirläufige Liste der Renntermine 2019 im Südwesten.

07.10.2018 · Neu · Redaktion
Nach zweitem Platz in Honzrath: Rebekka Wagner ist die Gesamt-Siegerin im Wettstar Junior-Cup Südwest 2018

Chiara Kehrer hat auf Peseta den Finallauf beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2018 mit eineinviertel Längen Vorsprung in Honzrath gewonnen. Allerdings reichte es nicht zum Gesamtsieg, denn Rang zwei auf Bombelli genügte Rebekka Wagner um die Gesamtwertung beim Nachwuchs-Championat des VSR mit 51 Punkten deutlich ihren Gunsten zu entscheiden. Dazu herzlichen Glückwunsch! Die entsprechende Ehrung erfolgt bei der Frühjahrssitzung des Verbandes im März 2019. Den Punktestand finden Sie unter Aktuelles/Junior-Cup.

Hier das Resultat aus Honzrath:
1. Peseta                   (Chiara Kehrer)
2. Bombelli                (Rebekka Wagner)
3. Aqua                     (Alina Schubert)
4. Lemon Thyme        (Laura Schwager)
5. Porte du Paradis      (Arabella Vercelli)
6. Go West                  (Charleen Oberscheidt)
Nichtstarter: Ramblin Shadow. Es liefen sechs der sieben im Programm angegebenen Pferde.

12.04.2018 · Neu · Redaktion
Drei Gewinner von VSR-Karten

Beim VSR-Gewinnspiel haben drei Mitspieler eine der begehrten VSR-Eintrittskarten gewonnen:

Harry Jung, Kirkel
Silvia Müller, Malsch
Lisa Sonntag, Beckingen

Herzlichen Glückwunsch!

Hier die Fragen und Lösungen:
Frage 1: Wie heißt der Sponsor bei den beiden Südwest-Championaten? Antwort: Wettstar
Frage 2: Wie viele Rennen im Rahmen vom Wettstar Junior-Cup Südwest 2018 sind in diesem Jahr geplant? Antwort: 11

24.03.2018 · Neu · Redaktion
91. Mitgliederversammlung in Mannheim

Im Mannheimer Hotel LanzCarré fand am Samstag (24. März) die 91. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR) statt. Nach den Begrüßungsworten von Präsident Klaus Wilhelm galt es den Verstorbenen Paul Borgard, Kurt Kasper und Julius Wohlschlegel zu gedenken, bevor die Ehrungen durch die von „Wettstar“ gesponsorten Südwestchampionate 2017 erfolgten. Beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2017 lag Chiara Kehrer mit 64 Punkten an der Spitze der Wertung und wurde von Hans-Ludolf Matthiessen als Vertreter des Sponsors sowie von VSR-Vize-Präsident Ulrich S. Heinz geehrt. Beim 25. Wettstar Turfchampionat Südwest 2017 ging es um die Punktbesten in drei Sparten. Nina Schneider lag bei den Besitzern mit zwölf Punkten in Front und erhielt ihre Ehrung. Nicht anwesend sein konnten Regine Weißmeier, die bei den Trainern mit neun Punkten das beste Ergebnis erzielt hatte, sowie Marco Casamento als mit zehn Punkten der Beste unter den Reitern. Für seine Verdienste um den Pferderennsport im Südwesten erhält Wolfgang Lauff aus dem saarländischen Überherrn die Goldene Ehrennadel des Verbandes, die ihm beim ersten Renntag in Saarbrücken-Güdingen in dieser Saison am Ostermontag (2. April 2018) überreicht wird. Auch die diesjährigen Championate werden wiederum von Wettstar begleitet. Beim Junior-Cup kommen in diesem Jahr elf Läufe, beim Turfchampionat 17 Läufe auf allen Südwestbahnen zur Austragung. 

In seinem Vortrag betonte Hans Ludolf Matthiessen die große Bedeutung der kleinen Rennvereine für den Basissport. „Wir müssen versuchen, jeden Standort zu sichern, damit nicht noch mehr Rennbahnen ihre Veranstaltungen einstellen. Auch beim Wetten gibt es immer noch Steigerungspotential“, sagte Hans Ludolf Matthiessen und sprach die Hoffnung aus, dass die Wettschule bei allen Renntagen zum Einsatz kommt. 

Mit Nikolas Löbel wohnte der Sitzung ein CDU-Bundestags-Abgeordneter bei, der im Mannheimer Stadtteil Seckenheim in Sichtweite der dortigen Rennbahn groß geworden ist. „Als Politiker muss man oft versuchen zu erklären, weshalb manche Dinge schwierig zu regeln sind. Dies gilt auch für die Rennwettsteuer-Rückvergütung, um die ich mich intensiv kümmere. Dort sind allerdings die Länder federführend und nicht der Bund. Ich kann nichts versprechen über die weitere Entwicklung, aber ich bleibe an der Sache dran“, versprach er der Versammlung.