Verband Süddeutscher Rennvereine e.V. - Logo 2

Nachrichten

24.03.2018 · Neu · Redaktion
91. Mitgliederversammlung in Mannheim

Im Mannheimer Hotel LanzCarré fand am Samstag (24. März) die 91. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR) statt. Nach den Begrüßungsworten von Präsident Klaus Wilhelm galt es den Verstorbenen Paul Borgard, Kurt Kasper und Julius Wohlschlegel zu gedenken, bevor die Ehrungen durch die von „Wettstar“ gesponsorten Südwestchampionate 2017 erfolgten. Beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2017 lag Chiara Kehrer mit 64 Punkten an der Spitze der Wertung und wurde von Hans-Ludolf Matthiessen als Vertreter des Sponsors sowie von VSR-Vize-Präsident Ulrich S. Heinz geehrt. Beim 25. Wettstar Turfchampionat Südwest 2017 ging es um die Punktbesten in drei Sparten. Nina Schneider lag bei den Besitzern mit zwölf Punkten in Front und erhielt ihre Ehrung. Nicht anwesend sein konnten Regine Weißmeier, die bei den Trainern mit neun Punkten das beste Ergebnis erzielt hatte, sowie Marco Casamento als mit zehn Punkten der Beste unter den Reitern. Für seine Verdienste um den Pferderennsport im Südwesten erhält Wolfgang Lauff aus dem saarländischen Überherrn die Goldene Ehrennadel des Verbandes, die ihm beim ersten Renntag in Saarbrücken-Güdingen in dieser Saison am Ostermontag (2. April 2018) überreicht wird. Auch die diesjährigen Championate werden wiederum von Wettstar begleitet. Beim Junior-Cup kommen in diesem Jahr elf Läufe, beim Turfchampionat 17 Läufe auf allen Südwestbahnen zur Austragung. 

In seinem Vortrag betonte Hans Ludolf Matthiessen die große Bedeutung der kleinen Rennvereine für den Basissport. „Wir müssen versuchen, jeden Standort zu sichern, damit nicht noch mehr Rennbahnen ihre Veranstaltungen einstellen. Auch beim Wetten gibt es immer noch Steigerungspotential“, sagte Hans Ludolf Matthiessen und sprach die Hoffnung aus, dass die Wettschule bei allen Renntagen zum Einsatz kommt. 

Mit Nikolas Löbel wohnte der Sitzung ein CDU-Bundestags-Abgeordneter bei, der im Mannheimer Stadtteil Seckenheim in Sichtweite der dortigen Rennbahn groß geworden ist. „Als Politiker muss man oft versuchen zu erklären, weshalb manche Dinge schwierig zu regeln sind. Dies gilt auch für die Rennwettsteuer-Rückvergütung, um die ich mich intensiv kümmere. Dort sind allerdings die Länder federführend und nicht der Bund. Ich kann nichts versprechen über die weitere Entwicklung, aber ich bleibe an der Sache dran“, versprach er der Versammlung.

20.10.2017 · Neu · Redaktion
Sina Kristin Müller und Luigi in Iffezheim auf der Siegerstraße

Mit großer Überlegenheit gewann der siebenjährige Luigi unter Sina Kristin Müller den 11. und letzten Lauf beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2017. Die Plätze gingen an Lonato mit Tamara Setzock im Sattel und Saryono mit Lea Achtermann.

Die Siegerin in der Gesamtwertung stand bereits vor dem Iffezheimer Finallauf fest. Chiara Kehrer (18 Jahre) sammelte im Laufe der Saison mit sieben Erfolgen auf ihrer Stute Peseta 64 Punkte und wird Anfang nächsten Jahres vom Verband Südwestdeutscher Rennvereine im Rahmen der Mitgliederversammlung 2018 für ihre Leistungen geehrt.

Hier das Resultat aus Iffezheim:
1. Luigi                       (Sina Kristin Müller)
2. Lonato                   (Tamara Setzock)
3. Saryono                  (Lea Achtermann)
4. Lemon Thyme         (Laura Schwager)
5. Feuermädchen        (Sahra Pötschke)
6. Schwarze Perle       (Selina Torres-Wengemuth)
7. Porte du Paradis      (Arabella Vercelli)
8. Dschingiskhan         (Janine Schmidt)
9. Gentys Gold            (Gina-Maria Michel)
Nichtstarter: Comparative. Es liefen neun der zehn im Programm angegebenen Pferde.

02.10.2017 · Neu · Redaktion
Sieger beim Wettstar Turfchampionat 2017 stehen fest

Sieger im Wettstar Turfchampionat Südwest 2017:

Nina Schneider, Regine Weißmeier und Marco Casamento 

Auf allen Rennbahnen im Bereich des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine wurden in diesem Jahr Prüfungen im Rahmen des „Wettstar Turfchampionat Südwest 2017“ entschieden. Eine Punktewertung führte zu den Siegern in den Sparten Besitzer, Trainer und Reiter, die nach dem letzten Lauf in Honzrath nun feststehen.

Bei den Besitzern hält Nina Schneider aus Kusel mit zwölf Punkten die Spitzenposition. Erst im letzten Rennen übernahm Regine Weißmeier aus Sonsbeck mit neun Punkten die Führung bei den Trainern. Mit zehn Punkten liegt Marco Casamento aus Köln bei den Reitern vorne. Die Südwest-Champions werden im Rahmen der nächsten VSR-Mitgliederversammlung im Februar/März 2018 geehrt und die Preise durch den Sponsor Wettstar übergeben.

Beim „Wettstar Junior-Cup Südwest 2017“ steht mit Chiara Kehrer die Siegerin ebenfalls fest. Nach zehn Läufen liegt die Amazone uneinholbar mit 64 Punkten in Front. Der letzte Lauf beim Nachwuchs-Wettbewerb des VSR wird im Rahmen des Sales & Racing-Festivals (20. Bis 22. Oktober) in Iffezheim entschieden.

02.04.2017 · Neu · Redaktion
Nachwuchsförderung beim Honzrather Rennreiterlehrgang

Der Verband Südwestdeutscher Rennvereine und die elf Teilnehmerinnen bedanken sich bei den Organisatoren des viertägigen Rennreiterlehrgangs auf der Anlage von Matthias Schwinn und dem Reit-und Rennverein Honzrath, der vom 30. März bis 2. April stattfand. Sabine und Gernot Schunk sorgten für den reibungslosen Ablauf inclusive Kost und Logis. Die Lehrgangsleiter Kirsten Schmitt, Birgit Nikolaus und Peter Gehm schulten im Wechsel auf dem elektrischen Pferd und auf „richtigen“ Rennpferden, welche von Sabrina und Matthias Schwinn zur Verfügung gestellt wurden (einige Teilnehmer haben ihre eigenen Pferde mitgebracht). Höhepunkt war der Galopp am Sonntag am berühmten Honzrather Berg. Sowohl die Übungen auf dem elektrischen Pferd als auch die täglichen Galopps wurden per Video aufgezeichnet und anschließend analysiert. Theoretische Themen wie Ernährung, Rennordnung, Ablauf vor und nach den Rennen sowie tierärztliche Versorgung wurden geschult. Wie vieles im Südwesten wird diese Initiative im Ehrenamt veranstaltet. Die Kosten für das elektrische Pferd hat der Verein Deutscher Besitzertrainer übernommen. Finanzielle Unterstützung gibt es weiterhin durch die Mehl-Mühlhens-Stiftung sowie www.jockeyversicherung.de

25.03.2017 · Neu · Redaktion
Mitgliederversammlung: Präsident Klaus Wilhelm im Amt bestätigt

Im Restaurant Hannes in Winterbach-Niederhausen (bei Zweibrücken) fand am Samstag (25. März) die 90. Mitgliederversammlung des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine (VSR) statt. Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde Klaus Wilhelm für weitere drei Jahre einstimmig als Präsident des Verbandes bestätigt. Ihm zur Seite stehen Ulrich Heinz (Vize-Präsident), Jürgen Braunagel (Geschäftsführer) und Erwin Peifer (Schatzmeister). Die bisherigen Vorstandsmitglieder Peter Banzhaf, Sabine Schunck und Gernot Schunck wurden ebenfalls bestätigt. Heike Trautwein und Torsten Blank schieden als Vorstände aus. Neu ins Gremium wurden Oliver Jung und Jens Pfeiffer gewählt.

Zu den Höhepunkten der Sitzung zählten die Ehrungen der Champions. Der Sieg beim Wettstar Junior-Cup 2016 fiel an den belgischen Reiter Loid Bekaert, der die Punktewertung klar gewonnen hatte. Das Wettstar Turfchampionat Südwest 2016 wurde in drei Kategorien vergeben. Bei den Reitern lag Rebecca Danz in Front. Bei den Besitzern und Trainern gab es einen Doppelsieg durch Stefan Birner. Die Geld- und Ehrenpreise wurden durch den Sponsor Wettstar in Vertretung durch Hans-Ludolf Matthiessen und Dirk Frese übergeben. Die Firma Wettstar wird auch in diesem Jahr beide Südwest-Championate als Sponsor begleiten, was Vize-Präsident Ulrich Heinz, der die Ehrungen moderierte, besonders dankbar erwähnte.

Eine der Hauptaufgaben des Verbandes ist und bleibt die Nachwuchsarbeit. Dies dokumentiert sich zum einen aus den in dieser Saison auf allen Südwestbahnen geplanten 13 Läufen im Rahmen des Junior-Cups. Außerdem findet ab kommenden Donnerstag ein viertägiger Rennreiterlehrgang in Honzrath statt. Dort werden künftige Jockeys unter fachkundiger Anleitung in Theorie und Praxis geschult.