Verband Süddeutscher Rennvereine e.V. - Logo 2

Nachrichten

27.12.2020 · Neu · Redaktion
Dank an die Rennvereine

Als am 24. Oktober in Mannheim der Sieger des letzten Rennens feststand, endete im Südwesten eine Saison, deren Verlauf niemand Anfang des Jahres erahnen konnte. Trotz aller Widrigkeiten konnten in Mannheim fünf Renntage durchgeführt werden, drei davon sogar an den ursprünglich vorgesehenen Terminen. Honzrath und Saarbrücken gelang es je eine Veranstaltung durchzuführen, und in Iffezheim fanden sogar acht Renntage statt. Bei allen, die dafür die Verantwortung trugen und die Risiken eingingen, spricht der Verband einen herzlichen Dank aus.

Bei den Rennterminen bleibt es zunächst bei den von den Rennvereinen gemeldeten Daten. Ob auch diese Termine gehalten werden können, kann heute noch niemand sagen. Dies hängt vom Verlauf der Pandemie ab. Doch ist es noch viel zu früh, um aussagekräftig ins Detail zu gehen. Die VSR-Website wird Sie über alle Neuigkeiten und Entwicklungen informieren. Ein regelmäßiger Blick lohnt sich.

Der VSR wünscht den Besuchern der Website alles Gute für 2021.
Bleiben Sie gesund.

04.11.2020 · Neu · Redaktion
Willi Seel verstorben

Im Alter von 74 Jahren ist Willi Seel verstorben. Viele Jahre übte er im Verbandsgebiet die Tätigkeit als Starter aus. In seiner reiterlichen Karriere profilierte sich Willi Seel vor allem in Hindernisrennen. Bei der 88. VSR-Mitgliederversammlung am 28. Februar 2015 in Erbach erhielt Willi Seel für seine Tätigkeit als Starter und seine Verdienste für den Pferderennsport das Goldene Abzeichen des Verbandes. Der VSR spricht den Angehörigen die tief empfundene Anteilnahme aus und wird Willi Seel ein ehrendes Andenken bewahren.

28.03.2020 · Neu · Redaktion
Drei Gewinner von VSR-Karten

Beim VSR-Gewinnspiel haben drei Mitspieler eine der begehrten VSR-Eintrittskarten gewonnen:

Jürgen Burk, Mannheim
Josef Kühner, Kaiserslautern
Timo Spurk, Beckingen
Herzlichen Glückwunsch! Wir hoffen, dass die Pferdesportsaison bald beginnen wird.

Hier die Fragen und Lösungen:
Frage 1: Wann und wo finden in diesem Jahr die ersten Pferderennen auf einer Bahn im Südwesten statt?
Antwort: 5. April in Mannheim (Renntag ist wegen der aktuellen Situation längst abgesagt).
Frage 2: Wie viele Renntermine gibt es im Südwesten (ohne die drei Iffezheimer Meetings)?
Antwort: 17 (Die tatsächliche Anzahl wird sich wegen der aktuellen Situation reduzieren).

06.10.2019 · Neu · Redaktion
Sieg für Laura Schwager zum Junior-Cup-Finale in Honzrath

Beim 9. und letzten Lauf des von der Mehl-Mülhens-Stiftung unterstützten Wettstar Junior-Cup Südwest 2019 konnte sich erstmals Laura Schwager mit Scappato wieder durchsetzen, womit das Duo insgesamt fünf der neun Junior-Cup-Rennen in diesem Jahr zu seinen Gunsten entschied. Laura Schwager stand bereits vor dem Finallauf als Siegerin im Wettstar Junior-Cup Südwest 2019 fest. In Honzrath kam Arabella Vercelli auf Maared mit vier Längen Rückstand auf Rang zwei, eine halbe Länge vor der Drittplatzierten Chiara D'heur auf Authentic Eye.

Die Punktewertung ist unter Aktuelles/Junior-Cup zu sehen.
Herzlichen Glückwunsch an Laura Schwager zum Gesamtsieg!

Hier das Resultat aus Honzrath:
1. Scappato                      Laura Schwager
2. Maared                         Arabella Vercelli
3. Authentic Eye               Chiara D'heur
4. Winema                        Sarah Scholl
Nichtstarter: Aqua und Telltale. Es liefen vier der sechs im Programm angegebenen Pferde.

27.03.2019 · Neu · Redaktion
Prominenter Besuch beim Rennreiterlehrgang

Zehn Nachwuchsreiterinnen waren am vergangenen Wochenende ins saarländische Honzrath gereist um am diesjährigen Rennreiterlehrgang des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine teilzunehmen. Auf der Anlage des Reit- und Rennvereins Honzrath und dem angrenzenden Trainingsgelände von Besitzertrainer Matthias Schwinn standen von Donnerstagnachmittag bis Sonntag für den rennsportinteressierten Nachwuchs praktische und theoretische Lehrgangseinheiten auf der Agenda.

Die praktische Arbeit auf der Trainingsbahn und am elektrischen Pferd wurde betreut von Ex-Jockey Peter Gehm, der ehemaligen Amateurrennreiterin Kirsten Schmitt und Besitzertrainerin Birgit Nikolaus. In den theoretischen Einheiten referierte Tierarzt Dr. Jürgen Blatt über die Beanspruchung der Pferde in Training und Rennen. VSR-Vorstands- und Rennleitungsmitglied Jens Pfeiffer gewährte Einblicke in die Arbeit der Rennleitung und die Bestimmungen der Rennordnung. Für die Organisation und die Verpflegung der Teilnehmerinnen und Betreuer zeichneten Sabine und Gernot Schunck verantwortlich.

Seinen krönenden Abschluss fand der Rennreiterlehrgang am Sonntagvormittag mit dem Galopp aller Teilnehmer auf der Honzrather Bergbahn, der bei den Reiterinnen ebenso wie bei den anwesenden Zuschauern für Begeisterung sorgte.

Aber nicht nur beim interessierten Nachwuchs stieß die Nachwuchsförderung des Verbandes auf regen Zuspruch, auch der Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen Dr. Michael Vesper hatte trotz seines engen Terminplans den Weg zum Rennreiterlehrgang nach Honzrath gefunden. „Wir haben ein Problem mit den Nachwuchsreitern, da müssen wir etwas tun. Insofern ist es interessant für mich, das hier zu sehen, wie überhaupt hier im Südwesten ein großes ehrenamtliches Engagement im Rennsport ganz selbstverständlich ist. Darauf baut alles auf“, sagte er vor der laufenden Kamera des saarländischen Rundfunks.