Verband Süddeutscher Rennvereine e.V. - Logo 2

Nachrichten

21.11.2015 · Neu · Redaktion
VSR-Herbstsitzung: Ehrungen und Diskussionsrunden

Kurz vor Beginn der Adventszeit lud der Verband Südwestdeutscher Rennvereine zur Herbstsitzung ins Kultur-Viereck nach Hassloch ein, die diesmal einen besonderen Charakter hatte, denn neben den Ehrungen standen Diskussionsteilnehmer zu verschiedenen Themen auf der Agenda. Doch zunächst galt es durch Michael Himmelsbach dem kürzlich verstorbenen VSR-Ehrenpräsident Franz Graf zu Erbach-Erbach zu gedenken und danach die Champions zu ehren. Leider hatte das Team um Loid Bekaert als Sieger im German Tote Junior-Cup Südwest 2015 ebenso kurzfristig abgesagt wie Regine Weißmeier und Esther Ruth Weißmeier als Titelträger in der Sparte Trainer und Reiter beim German Tote Turfchampionat Südwest 2015. Dafür war mit Stefan Birner aus Karlsruhe der Sieger im Bereich Besitzer angereist und erhielt durch Vize-Präsident Ullrich S. Heinz und Adrian Florchinger als Vertreter des Sponsors German Tote die verdiente Ehrung.
   
Mit der Silbernen Medaille des Verbandes wurde zudem Roland Schäfer aus Iffezheim geehrt. Seit dem Jahre 1998 nimmt er auf verschiedenen Südwestbahnen die Aufgabe als Abwieger wahr und kann auch als Zielrichter eingesetzt werden.

Daran anschießend erfolgte erstmals bei solch einer Sitzung eine Diskussionsrunde in der sich die Mitgliedsvereine und die Aktiven aus dem Rennsport mit verschiedenen Themen befassen konnten und eingeladene Gäste Informationen weitergaben. So berichtete Stephan Buchner als Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft Galopp (BGG) über die bevorstehende Vereinheitlichung der Abzüge bei den Wetteinsätzen und behandelte gemeinsam mit Totoleiter Gerhard Rinner auch das Thema mit dem Wechsel des Totosystems hin zur PMU. Daniel Krüger, Geschäftsführer der Besitzervereinigung, stellte die Sichtweise der Besitzer dar, Trainer Christian von der Recke beantwortete Fragen zu den Ausschreibungen und Kirsten Schmitt, Vorstandsmitglied des Amateur-Verbandes bezog Stellung zum Thema Nachwuchs.

Zu allen Themen entwickelte sich eine teils kontroverse, aber immer sachliche Diskussion. VSR-Präsident Klaus Wilhelm: „Diese Veranstaltung war gut zusammengestellt, und wir haben erkannt, dass für solche Sitzungen Bedarf besteht. Zwar hätte ich mir mehr Teilnehmer aus dem Kreis der Trainer und Reiter gewünscht, aber wichtig ist, dass ein Anfang gemacht wurde.“

16.10.2015 · Neu · Redaktion
Iffezheim: Sebastian Wenz gewinnt auf Crabbies Choice den Finallauf beim German Tote Junior-Cup Südwest 2015

Nach einem tollen Endkampf gewann Sebastian Wenz auf Crabbies Choice den finalen Wertungslauf im German Tote Junior-Cup Südwest 2015 in Iffezheim. Der schon wie der Sieger ausehende Perpignon belegte unter Wesley van der Donck den zweiten Platz vor Michelle Gremaud, die auf Geographical Dritte wurde. Es liefen sieben der acht angegebenen Pferde.

Hier das Resultat:
1. Crabbies Choice       Sebastian Wenz
2. Perpignon                Wesley van der Donck
3. Geographical            Michelle Gremaud
4. Goldmeister             Lucy Kiersch
5. Draw                       Marie Gast
6. Cloudburst               Luca Murfuni
7. Tadkheer                 Kenny Knuiman
Nichtstarter: Rossini

05.10.2015 · Neu · Redaktion
Ehrenpräsident Franz Graf zu Erbach-Erbach verstorben

Der Verband Südwestdeutscher Rennvereine betrauert den Tod seines langjährigen Präsidenten und Ehrenpräsidenten Franz Graf zu Erbach-Erbach, der am 2. Oktober 2015 im Alter von 90 Jahren in seiner Heimatstadt Erbach/Odenwald verstarb. Er gehörte im Jahre 1950 zu den Mitbegründern des Verbandes, dem er von 1982 bis 1990 als Präsident vorstand. Unter seiner Ägide erhielt der Verband Sitz und Stimme im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen, womit auch die endgültige Anerkennung der kleinen Vereine zum Ausdruck gebracht wurde. Ebenso richtungsweisend und fordernd waren seine Bemühungen um die Einführung des Elektronentotos für alle Südwestvereine. Es dauerte mit dem Elektronentotalisator noch bis in die 90-Jahre des vergangenen Jahrhunderts ehe sich alle Vereine dem neuen System anschlossen, aber Erbach machte an einem Renntag im Jahre 1984 auf Grund seiner Initiative den ersten Versuch. Nach dem Ausscheiden im Jahre 1990 aus der Verbandsspitze wurde Franz Graf zu Erbach-Erbach zum Ehrenpräsidenten ernannt, eine Ehrung auf die er besonders stolz war, wie er noch anlässlich der Feier seines 90. Geburtstags am 5. Februar 2015 beschrieb.
Franz Graf zu Erbach-Erbach hat uns für immer verlassen. Wir werden sein Andenken bewahren.
Die Trauerfeier findet am Montag, den 12. Oktober 2015 um 14 Uhr in der Erbacher Stadtkirche statt. Die Beisetzung erfolgt später im Familienkreis.

21.06.2015 · Neu · Redaktion
Ehrung für Erwin Peifer

Besondere Ehrung für Erwin Peifer: Der Schatzmeister des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine wurde für seine langjährige, verdienstvolle Tätigkeit im Rennsport mit der Silbernen Ehrennadel des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen ausgezeichnet. Die Urkunde unterzeichnete mit Jan Anthony Vogel das geschäftsführende Vorstandmitglied des Direktoriums und wurde am Renntag in seiner Heimatstadt Zweibrücken von VSR-Präsident Klaus Wilhelm überreicht.

19.04.2015 · Neu · Redaktion
Goldene Medaille für Otto Schmahl

Eigentlich war eine Ehrung für Otto Schmahl bereits bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Erbach vorgesehen. Der langjährige Starter im Südwesten, war jedoch an jenem Tag verhindert, und so erhielt er die Goldene Ehrennadel des Verbandes nun beim Zweibrücker Renntag am 19. April nachträglich überreicht.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehrung!