Verband Süddeutscher Rennvereine e.V. - Logo 2

Mannheim mit 5. Lauf zum Wettstar Junior-Cup Südwest 2019

12.06.2019 · Neu · Redaktion

Der nächste Renntag im Südwesten findet am 20. Juni (Fronleichnam) in Mannheim-Seckenheim statt.

Vorstarterangabe für die Galopprennen: Montag, 17. Juni 2019 von 7.30 Uhr bis 14 Uhr.
Tel.: 0700-GALOPPER (0700-42567737); Fax: 0721-4901744.

Lesen Sie hier die Presse-Info des Badischen Rennvereins:

 

Pressetext des Badischen Rennvereins Mannheim-Seckenheim

zum Mannheim²-Renntag

am Donnerstag, 20. Juni 2019 (Feiertag Fronleichnam), 13 Uhr

Zum dritten Mal in diesem Jahr lädt der Badische Rennverein Mannheim Seckenheim zu einer Veranstaltung auf die Waldrennbahn ein. Am Feiertag Fronleichnam (20. Juni) ist es soweit. Acht Rennen werden stattfinden, darunter eines für den Nachwuchs. Dabei handelt es sich um den 5. Lauf beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2019, der mit Unterstützung der Mehl-Mülhens-Stiftung entschieden wird. In der Gesamtwertung führt bislang die 15-jährige Milena Müller mit 24 Punkten. Zwei der vier bisherigen Wertungsläufe konnte die junge Amazone gewinnen, darunter befand sich auch der Treffer mit Juan am Badenia-Renntag.

Für die anderen sieben Galopprennen gingen 62 Nennungen ein. Am sportlich wertvollsten ist der Preis der m:con GmbH, der durch die niederländische Gaststute Mod sogar mit internationaler Beteiligung gelaufen wird. Im Sattel sitzt mit Maxim Pecheur, der aktuell führende Jockey in der bundesweiten Statistik. Alleine in diesem Jahr hat der in Pforzheim geborene Reiter bereits 36 Rennen gewonnen und meldet damit Ambitionen auf den Championtitel bei den Jockeys an. In diesem Rennen werden sogar vier Mannheimer Pferde gesattelt. Altmeister Horst Rudolph bringt mit dem von Fabian Xaver Weißmeier zu reitenden Pissarro einen Bahnspezialisten an den Ablauf, ein Fakt, der auch auf den Boxennachbarn Bill Ferdinand zutrifft. Er wird von der Schweizer Amazone Sibylle Vogt geritten, die am 7. Juli auf Winterfuchs das Deutsche Derby bestreitet. Als Sieger verließen in der Vergangenheit auch schon Bergpfad mit Marco Casamento sowie Smentana mit Rebecca Danz das heimische Geläuf. Dieses Duo trainiert Marco Klein. Beide Mannheimer Trainer treten auch im Rahmenprogramm mit zahlreichen Schützlingen an.

Das größte Feld des Tages gibt es im Preis der Adler Mannheim, denn hier wird die Startmaschine mit zwölf Kandidaten gefüllt sein. Der Badische Rennverein offeriert in diesem Rennen die Viererwette mit einer garantierten Ausschüttungssumme von mindestens 10.000 Euro. Bei dieser Wette müssen die ersten vier Pferde in korrekter Reihenfolge vorhergesagt werden. Bei einem Mindesteinsatz von lediglich 50 Cent sollten sich Kombinationswetten lohnen. Neben Adler Mannheim zeigt beispielsweise TSG 1899 Hoffenheim Präsenz auf der Rennbahn, und auch andere Vereine werden mit prominenten Sportlern anreisen. Eine After Race Party ab 19 Uhr beschließt den Mannheim²-Renntag.

Informationen im Internet:

www.badischer-rennverein.de

www.suedwest-verband.de

www.werde-jockey.de

www.german-racing.com

Weitere Renntage 2019: Sonntag, 22. September und Samstag 26. Oktober.